kommentieren (0)SendeniCalTeilen

Samstag, 6. April 2019 - 18:00

Feiern statt Bayern 3.0: Die MiezeKoze-Soliparty

Bayern, das Land der Weißwurst, des Dirndls und der PKW-Maut. Hier wird sich noch gewehrt gegen Einflüsse des preußischen Säkularismus. In Erinnerung an ihren gekreuzigten Herrscher, Franz Josef I., entschied sich der neue Monarch, König Markus I. das Bayernland endlich von allen Ketzer*innen zu befreien. Eine ganze Reihe von Maßnahmen wie dem Aufhängen von Kruzifixen in sämtlichen öffentlichen Einrichtungen bis hin zu massiv verschärften Polizeigesetzen sollten endlich Schluss machen mit den Umtrieben dieser verschwulten, gendergay, multikulti, öko, vegan-Terrorst*innen. Doch diese kapitulierten nicht vor jenen Zuständen und lassen sich auch nach wie vor ihre Feierlaune nicht verderben. So wurde sich bereits zwei Mal in der Kellerperle eingefunden, um sie komplett abzureißen und den Menschen zu zeigen warum es sich lohnt, trotz aller aktuellen Entwicklungen, den Kampf für eine bessere Welt nicht aufzugeben! Beim "Feiern statt Bayern 3.0" ist es egal, woher du kommst, wie du aussiehst, welches Geschlecht du hast oder wen du liebst. Was für uns zählt sind fette Beats, Anarchie, lyrische Exzesse, Punk, Pogo und Ausrasten!

FEIERN STATT BAYERN 3.0 - LINEUP!
HIPHOP - PUNK - DJ'ing - TECHNO

Hip-Hop: (18 Uhr - 20.30 Uhr)
Sans Frontières
MC Ellebogen
ich bin darwin.

Punk: (21 Uhr - 0 Uhr)
Besatzer Rundfunk
Heavy Holes
Fia Fiasko
Dønner
Kettenreaktion

HipHop DJane: (0 Uhr - 1 Uhr)
Le_go

Techno / Psytrance / "Zappeldrang": (1 - 5 Uhr)
Flavius
Metscalito

Natürlich können wir nicht garantieren punktgenau anzufangen. Wir hoffens aber!

Einlass übrigens gegen Spende, um die MiezeKoze als linken politischen Freiraum in Würzburg zu erhalten.

Beim "Feiern statt Bayern 3.0" soll es egal sein, woher du kommst, wie du aussiehst, welches Geschlecht du hast oder wen du liebst. Was für uns zählt sind fette Beats, Anarchie, lyrische Exzesse, Punk, Pogo und Ausrasten! Doch um genau dies für alle zu ermöglichen, kommt es auch auf euer Verhalten an! Geht respektvoll miteinander um und achtet persönliche Grenzen. Rassismus, Sexismus und Hass gibt es genug auf dieser Welt.

Wir dulden keinerlei übergriffiges Verhalten, Diskriminierung und Intoleranz. Wer gegen diesen Grundsatz verstößt, fliegt raus! Wir vertreten eine No-Cops-Philosophie, behalten uns aber das Recht vor euch auch für die nächsten Festivitäten Hausverbot zu erteilen. Nein heißt Nein und nur Ja heißt ja! Fühlt ihr euch bedrängt oder wurdet gegen euren Willen angefasst, könnt ihr euch an die Menschen des Awareness-Teams wenden, das euch hilft. Scheut euch nicht uns zu konsultieren. Die Veranstalter*innen des Feiern statt Bayern sind dafür da, euch in unangenehmen Situationen zu helfen. Ein Rückzugsort steht auch zur Verfügung. Auch beim Pogo ist Rücksicht das Wichtigste. Achtet aufeinander und helft euch gegenseitig. Nur so können physische und psychische Verletzungen vermieden werden.

Auf unser aller Verhalten kommt es an, ob jemand einen schönen Abend hat oder nicht. Jede*r von uns muss etwas dafür tun, dass dies ein ausgelassenes und diskriminierungsfreies Festival wird. Darum tanzt, singt, pogt und trinkt, aber haltet euch an ein offenes, freundliches Miteinander.

Your Comments

Extra information and comments added by site visitors

Your Comments

noch keine Kommentare