kommentieren (0)SendeniCalTeilen

Dienstag, 10. Dezember 2019 - 19:00

Lange Lesenacht zum Tag der Menschenrechte

Auf welcher Grundlage sind Menschenrechte entstanden und wie sieht deren Einhaltung im globalen/transnationalen Kontext aus? Werden die Menschenrechte in und von der EU eingehalten, deren Wertegrundlage die allgemeine Erklärung der Menschenrechte bildet? Was ist, wenn nationalstaatlichen Interessen Vorrang gegenüber den als universell geltenden Menschenrechten eingeräumt wird? Gibt es einen Konflikt zwischen nationalen Interessen und menschenrechtlicher Moral? Können sich Menschen individuell oder als Gruppe auf die Einhaltung der Menschenrechte berufen? Wie sollte eine Welt gestaltet sein, in der die
Menschenrechte für alle Realität werden? Diese Fragen werden uns an diesem Abend beschäftigen.

Lesen, zuhören, selber Texte schreiben, die Nacht hindurch reden und gemeinsam diskutieren - rund um das Thema Menschenrechte. Und das alles in einer Bücherei, die im Sommer am Hublanderöffnet wurde, nach finnischem Vorbild konzeptioniert ist und weit mehr sein will als ein Ort, um Bücher auszuleihen.

_source_ : message received on 28. Oktober 21 Uhr