kommentieren (0)SendeniCalTeilen

Samstag, 19. Oktober 2019 - 12:30

Animal Rights March Würzburg

(english version below)

Der Animal Rights March findet diesen Oktober zum ersten Mal in Würzburg statt. Zusammen wollen wir uns für die Rechte der Tiere einsetzen und für die Befreiung von Mensch und Tier auf die Straße gehen.

Jeden Tag werden Millionen von Tieren getötet, misshandelt und für ihre Körper ausgebeutet, damit der Mensch tierische Produkte konsumieren kann, auf die er in der heutigen Zeit nicht mehr angewiesen ist. Immer mehr Menschen realisieren jedoch, dass sie mit ihrem individuellen Konsum nicht nur Tieren, sondern auch der Umwelt und ihren Mitmenschen massiven Schaden anrichten.
Ziel unseres Marches ist es, die Aufmerksamkeit der Passant*innen zu wecken, sie über die Missstände in der Tierindustrie und dem damit verbundenen Tierleid aufzuklären und zu zeigen, wie stark und individuell die Tierrechtsbewegung ist. Wir wollen zudem das Selbstvertrauen von Veganer*innen stärken und sie dazu inspirieren, auch in Zukunft ihre Stimme zu erheben, aktiv zu sein und bei unseren Demonstrationen mitzuwirken. Wir sind laut, wir sind viele und wir wollen Veränderung.

WATU - Würzburg Aktiv für Tierrechte und Umweltschutz versteht sich als freier Zusammenschluss von aktuell rund 30 Menschen aller Altersklassen mit verschiedensten Hintergründen. Aktive Arbeitnehmer*innen, Freiberufler*innen, Schüler*innen, Student*innen und teilweise Rentner*innen, setzen sich gemeinsam mit Hilfe diverser Aktionsformen für Tierrechte und Umweltschutz ein. Weiterhin distanzieren wir uns klar nicht nur vom Speziesismus, sondern von jeglichem Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, der Homophobie sowie jeder anderen Form der Diskriminierung oder Ausbeutung.

Die Demonstration startet um 13:00 Uhr am Bahnhofsvorplatz, weitere Informationen folgen noch. Nach der Demonstration sind mehrere Circle of Truth - eine stillere, dennoch sehr effektive Aktonsform- in der Stadt geplant. Auch hierzu posten wir im Laufe der Zeit noch mehr Informationen.
Wir freuen uns, euch zu sehen und gemeinsam mit euch für die Rechte der Tieren auf der Straße zu stehen.

WE WANT ANIMAL LIBERATION. WE WANT IT NOW. AND WE'RE GOING TO GET IT.

***
The animal rights march is taking place in Würzburg for the first time this october. Together we want to raise awareness for animal rights and the liberation of humans and animals.

Millions of animals are killed, tortured or exploited for their bodies every day just so humans can consume animal products even though they do not rely on them anymore. Luckily more and more people realise that their individual consumerism does not only harm animals, but also the environment and all humans on this planet.

The goal of our march is to get the attention of pedestrians and raise awareness of the issue of animal exploitation. The vegan movement its growing stronger every second and we want to show the public that we won't give up until we archived animal liberation. Furthermore we want to inspire fellow vegans to raise their voice and inspire them to become activists. We're loud, we're many, and we want change.

Watu is a group of around 30 people of any age class with different backgrounds. Together we stand up for animal rights and the environment and educate the public of those issues. We distance ourselves not only from speciecism but also any form of racism, sexism, antisemitism, homophoby, transphobia, ableism and any kind of discrimination or exploitation.

The demonstration starts at 1pm at the train station, the rest of the information will follow shortly. There will be three circles of truth- a calmer, but also very effective way of activism - after the demonstration, but we will also post informations in the following weeks. We're very exited to see you all and march together with you on the streets for animal liberation.

WE WANT ANIMAL LIBERATION. WE WANT IT NOW. AND WE'RE GOING TO GET IT.

fb-event: https://www.facebook.com/events/3812372861379

Your Comments

Extra information and comments added by site visitors

Your Comments

noch keine Kommentare